Hier sind die Antworten auf eure Fragen!

Einige der häufigsten Fragen an den Hochzeitsfotografen habe ich hier zusammengestellt.

Das soll kein Gespräch ersetzen, aber schon erste Antworten geben, vielleicht sogar auf Fragen, die ihr euch noch gar nicht gestellt habt. Alles Weitere besprechen wir am Telefon oder beim einem Zoom Meeting. 

Fragen & Antworten - FAQ

Wann sollten wir einen Hochzeitsfotografen anfragen/buchen?


Wir empfehlen euch möglichst frühzeitig den Hochzeitsfotografen eurer Wahl anzufragen, da beliebte Termine bereits Monate im Voraus verbucht sind. Bei Terminen unter der Woche oder bei Winterhochzeiten ist die Lage natürlich entspannter. Bei Auslandshochzeiten kann eine Anfrage nicht früh genug erfolgen, da diese Begleitungen in aller Regel mit mehrtägigen Reisen für uns verbunden sind.




Wie lange müssen wir auf unsere Hochzeitsfotos warten?


Ihr erhaltet eure fertigen Hochzeitsfotos normalerweise nach 21 Tagen. Falls es besonders schnell gehen soll, bieten wir gegen einen Aufpreis einen Express-Service an (plus CHF 400.-) . Eure Bilder werden dann garantiert innerhalb einer Woche nach der Hochzeit fertiggestellt..




Können wir unsere Bilder in Sozialen Medien teilen?


Natürlich. Im privaten Rahmen könnt ihr die Hochzeitsfotos Bilder, die wir für euch aufgenommen haben, ohne Einschränkung zeigen und für alles Mögliche verwenden. Bei der privaten Nutzung z.B. bei Facebook oder Instagram müsst ihr uns auch nicht als Urheber angeben, aber wir würden uns natürlich trotzdem sehr freuen, wenn ihr mich als Fotografen mit @mischabaettig erwähnt. Die Kommerzielle Nutzung durch 3. (z.B. Brautmode, Location, Floristin, Visagistin oder andere Dienstleister) ist untersagt, ebenso wie die Herausgabe des Bildmaterials an genannte 3. Diese Dritte müssen sich mit Mischa Bättig Photography in Verbindung setzen, um das Nutzungsrecht zu erwerben (CHF 10.- pro Bild). Die Nutzungsrechte treten erst nach Bezahlung des Honorars an die Auftrag­geber in Kraft. Aufnahmen auf öffentlichen Seiten im Internet oder Publikationen behält sich der Fotograf das Recht vor, als Urheber der Aufnahme genannt zu werden (Mischa Bättig Photography oder www.mischabaettig.com).




Achtet ihr darauf ob die Kleidung gut sitzt?


Ja – unbedingt, dies liegt uns sehr am Herzen um die schönsten Momente festzuhalten. Wir sind auch sehr bemüht die passenden Hintergründe sowie schöne Lichtverhältnisse, auszuwählen. Gerne kann auch der Trauzeuge/in beim Fotoshooting assistieren.




Warum Ihr einen Assistenten / 2nd Shooter an Eurer Hochzeit braucht?


Es gibt mind. 3 Pluspunkte warum ein 2nd Shooter dazu gebucht werden sollte.
Zeitersparnis, wenn Braut und Bräutigam sich an unterschiedlichen Locations vorbereiten.
Unterschiedliche Perspektiven der Fotos während der Hochzeit (z. B. in die Kirche laufen (vorne/hinten), Übergabe der Braut (Blick Bräutigam vs. Familie/Gäste und viele andere Momente.) . Natürlich steigt auch so die Anzahl der Fotos/Aufnahmen und es entstehen einzigartige Bilder von diversen Momenten, was ein einzelner Fotograf nicht abdecken könnte. Bei uns kannst du einen garantierter 2nd Shooter zu jedem Angebot dazu buchen (der Preis variiert je nach Package / Anzahl Stunden)
Ab 50-60 Hochzeitsgästen wird es empfehlenswert, über zwei Hochzeitsfotografen nachzudenken. Ein alleine arbeitender Fotograf kann nicht jeden Augenblick festhalten. Die Anzahl paralleler Momente nimmt mit jedem weiteren Gast zu. Wenn die Mama mit Freudentränchen der Braut gratuliert und der Vater seinen verheirateten Sohn umarmt: welcher Moment ist dann wichtiger?




Gibt es einen Vertrag?


Alle Hochzeitreportagen werden mit einer schriftlichen Auftragsbestätigung/Vertrag abgeschlossen. Sobald beide Parteien der gebuchten Leistung schriftlichen Zustimmung haben, wird eine Anzahlung von 50% des Gesamtbetrages fällig. Zur Info: Eine definitive Auftragsvereinbarung kommt erst dann zustande, wenn diese durch beide Parteien bestätigt und ggf. eine Anzahlung überwiesen wurde.




Wann ist der beste Zeitpunkt für die Paarfotos?


Der ideale Zeitpunkt gibt es so nicht. Wählt einen oder mehrere Momente aus, die gut in euren Hochzeitstagesablauf passen. Tipp: Idealerweise, wenn eure Gäste gut unterhalten sind, wie z.B. während des Empfangs oder beim Apéro/Essen. Es gibt Paare, die ihre Fotos vor der Trauung oder vor dem Empfang ihrer Gäste umgesetzt haben möchten, damit sie danach Zeit für sie haben. In Kombination mit dem „First-Look“ Moment ist dies sehr zu empfehlen. In den Sommermonaten ist der Sonnenstand um die Mittagszeit von ca. 11-14.00 Uhr sehr steil, mit anderen Worten die Sonne ist direkt über den Köpfen. Es gibt unschöne Schatten im Gesicht und die meisten kneifen die Augen zu, bei zu grellem Licht. Wir empfehlen daher, im Sommer für den romantischen-look eher am frühen Vormittag oder späteren Nachmittag/Abend einzuplanen, dann ist die Lichtfarbe warm und nicht bläulich (welches eher kühlwirken kann). Ansonsten suchen wir ein Schattenplätzchen aus. Im Winter ist das Brautpaarshooting am frühen Nachmittag zu empfehlen.




Wieviel Zeit sollten wir für die Paarfotos einplanen?


Wir empfehlen mind. 60 Minuten und bis 120 Minuten für die Paarfotos einzuplanen, je nach euren Wünschen gerichtet. Manche möchten es anspruchsvoll (z.B. spezielle Fotos, verschiedene Location) und andere legen weniger Wert auf ein umfangreiches, künstlerisches Shooting, dann können wir 20-30 Minuten einplanen. Wenn ihr aber eher wenig Erfahrung vor der Kamera habt, könnte es etwas dauern bis ihr euch vor der Kamera entspannt habt (sicher fühlt) und es dann zu natürlichen/authentischen Portraitfotos kommt. Anstelle eines langen Brautpaarfotoshootings am Stück könnt ihr eure Paarfotos auch sinnvoll über den Tag verteilen. Vergisst nicht Pufferzeit einzuplanen (Anfahrt, Verspätung, etc.).




Werden unsere Hochzeitsfotos bearbeitet?


Ja! Alle unsere Bilder werden zuerst sorgfältig ausgewählt und anschließend bearbeitet.. Sie erhalten dadurch unseren eigenen Look und Style. Unter Bearbeitung verstehen wir das Überprüfen und Anpassen von Kontrast, Farbe, Belichtung, Bildretuschen (z.B. ein unerwünschter Pickel) und andere Parameter die unseren Style herausheben.




Wie viele Bilder bekommen wir?


Es werden alle von uns gemachten Fotos begutachtet, aussortiert und bearbeitet. Bei uns existiert keine Ober- oder Untergrenze an Fotos. Die effektive Anzahl hängt nicht nur von der Länge der Hochzeitsreportage ab, sondern auch davon wie viele Programmpunkte geplant sind sowie die Anzahl eurer Hochzeitsgesellschaft. Am Schluss erhaltet ihr alle Bilder hochauflösend als JPEG-Format von uns.




Wann erhalten wir den Link für unsere Online-Gallery "Best of"?


Die Online-Gallery "Best Of" (ca. 250-500 Fotos - je nach länge der Reportage) wird innerhalb 21 Tagen per SMS/Email zugesendet. Diesen Link könnt Ihr dann an Eure Gäste/Familien/Kollegen weiterleiten. Hier geht es zu einer Demo Version




Was kostet uns Drohnen-Aufnahmen?


Drohnen-Aufnahmen sind als Option zum Preis von CHF 150.- zu jeder Hochzeitsreportage zusätzlich buchbar (nur möglich bei entsprechender Witterung & Genehmigung). Unsere Drohne liefert RAW-Fotos in 20 Megapixel. Mit neuen Perspektiven bleiben Sie im Kopf ihrer Kunden. Hier ein Beispiel vom Brautpaar Shooting Hochzeitsfotograf mit Drohne in Zug, Luzern & Zürich Hochzeitsfotograf mit Drohne in Zug, Luzern & Zürich




Wie sieht es mit Verpflegung aus ?


Wenn wir Euch den ganzen Tag (ab 6h Reportage) begleiten, benötigen wir zwischendurch eine Kleinigkeit zu essen, damit wir weiterhin genug Energie haben.




Werden Bilder von unserer Hochzeit für Werbung verwendet oder im Internet veröffentlicht?


Damit wir als Fotografen leben und arbeiten können, ist es für uns wichtig, unsere Bilder zukünftigen Kundinnen und Kunden zeigen zu können. Wie Ihr Euch vorstellen könnt, ist es für Hochzeitsfotografen sehr wichtig, die wunderschönen und vor allem emotionalen Bilder von Hochzeiten zu präsentieren. So können wir nicht nur unseren eigenen Fotografie-Stil vorzeigen, es ist auch die beste und direkteste Variante für ein Paar wie euch, um sich für einen Hochzeitsfotograf zu entscheiden. Solltet ihr aus irgendeinem Grund auf keinen Fall wollen, dass eure Bilder zu sehen sind, dann kann ich euch dieses Ausnahmerecht gegen einen Aufpreis von 20% der jeweiligen Reportage gewähren.




Wie sieht es aus mit Verschiebung / Annullation wegen Covid-19


Muss aufgrund einer behördlichen Anweisung (Veranstaltungsverbot, Ausgangssperre oder Quarantäne) abgesagt werden, spricht man von „höherer Gewalt“. In so einem Fall haftet der Kunde nicht für die Zahlung des vereinbarten Entgelts. Wird kein passender neuer Termin gefunden, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten und ist in der Regel nicht verpflichtet Stornierungskosten zu zahlen. Ist die Durchführung der Hochzeitsfeier laut Bundesamt für Gesundheit (BAG) in der Hochzeitslocation grundsätzlich erlaubt, kann der Kunde es allerdings nicht mit seinem Gewissen vereinbaren, Freunde und Verwandte einem Risiko auszusetzen, sieht die Situa­tion schon wieder etwas anders aus. Sagt der Kunde die Hochzeit ab, muss er sich in diesem Fall wohl oder übel an die AGBs halten (Exit Stufen). Eine Verschiebung der Hochzeit von 2021 auf 2022 ist kostenfrei möglich. Dies ist eine Ausnahme- und Kulanz-Regelung auf Grund der unvorhersehbaren Pandemie. Eine Zweitverschiebung, bzw. eine Erstverschiebung im Jahr 2021 oder alle folgenden Jahre, die nicht staatlich veranlasst wird (durch Lockdown, Schließung der Locations etc.), bleibt kostenpflichtig und orientiert sich an den oben aufgestellten Stornobedingungen (Exit Stufen). Bei einer Einschränkung auf Grund eines Maskengebots, einer Abstands Regelungen und Ähnlichem besteht kein Recht auf eine kostenfreie Stornierung.




Welche Kosten trägt das Brautpaar bei einer Absage?


Umbuchungen und Annullationen durch den Kunden gebuchten Leistungen berechtigen Mischa Bättig Photography zur Verrechnung einer Umtriebs- oder Annullationskostenentschädigung je nach Kurzfristigkeit der Absage zwischen 20-100% des Gesamtbetrages. Eine schriftliche Zusage per E-Mail oder Text Message gelten als Zusagen und es werden 10% für Umtriebs- oder Annullationskosten­entschädigung verrechnet. Umbuchungen und Annullationen müssen schriftlich erfolgen. Möchte der Kunde vorzeitig von dem Auftragsvertrag zurücktreten, gelten folgende Exit-Stufen: - Bis 120 Tage vor dem Termin 20% des Honorars - Bis 90 Tage vor dem Termin 25% des Honorars - Bis 60 Tage vor dem Termin 50% des Honorars - Bis 30 Tage vor dem Termin 70% des Honorars - Bis 14 Tage vor dem Termin 100% des Honorars





Möchtet Ihr auch authentische, emotionale, atemberaubende und unvergessliche Hochzeitsfotos haben?

Dann ruft mich an oder sendet mir eine Mitteilung über das Kontaktformular zu.